ROLF-BENZ.COM IMPRESSUM
Pressemitteilung
12.04.2018
Rolf Benz auf der Mailänder Möbelmesse 2018: Globaler Lifestyle made in Germany.

17.04.2018 / Mailand / Nagold. Seit mehr als einem halben Jahrhundert zeigt das Markenunternehmen Rolf Benz erstklassiges Gespür für aktuelle Wohn- und Lebensthemen. Auch auf dem Salone del Mobile in Mailand (17. bis 22. April 2018) präsentiert die weltbekannte Sofamarke jetzt wieder neueste Lifestyle-Trends. Inszeniert werden die Möbel made in Germany in einem edlen, eleganten Ambiente. Mit hellen Grau- und Pudertönen, grafischen Stil-Elementen und subtilen Schichtungen ist das aktuelle Zeitgefühl facettenreich ausgedrückt.

Kaum spürbar im tagtäglichen Leben, vollzieht sich nun auch im globalen Premium-Wohnen ein Wandel. Die klassische Kleinfamilie weicht neuen Modellen des Zusammenseins – neben immer mehr Single- und Paarhaushalten gibt es Time-Sharing-Modelle, Wohnen auf Zeit, Mehrgenerationenhäuser oder kleine, flexible Wohnmodule. Insbesondere in urbanen Räumen findet das gesellige Miteinander zunehmend an öffentlichen Orten statt. Rolf Benz zeigt in Mailand Lösungen für diese Entwicklungen.

Wohnvisionen für das neue „Together“

In einer globalen, sich ständig verändernden Welt bekommt das Zuhause eine immer wichtigere Bedeutung. Es wird zum Rückzugsort, wird zum Kern der eigenen Identität und bietet Raum für Individualität und „Togetherness“. Selbst Künstler setzen sich immer häufiger mit dem Thema „Zuhause“ auseinander. Sie kreieren Wohnwelten in Ausstellungen, gestalten verblüffende Möbel oder beleben alte Entwürfe neu. Einer, der an der Schnittstelle von Design und Kunst arbeitet, ist der in London lebende Designer Bodo Sperlein. Er hat den neuen Tisch Rolf Benz 988 entworfen, der mit seinen handgearbeiteten, biomorphen Formen fast schon wie eine Skulptur aussieht und den magischen Mittelpunkt für ein als kostbar erlebtes Refugium bildet.

Die neuen Gemeinschaftsorte begegnen uns überall: in den offenen Architekturen moderner privater Lebensräume ebenso wie im urbanen Leben, wo das „Together“ zunehmend in Cafés, Restaurants, Hotellobbys oder Co-Working-Spaces gelebt wird. An all diesen Orten soll es jetzt so persönlich und cosy wie im eigenen Wohnzimmer sein – ein Wunsch, dem der neue Stuhl Rolf Benz 655 bestens entspricht. Das neue Sitzmöbel des Designduos Hoffmann/Kahleyss kann auf luxuriöse Weise personalisiert werden. Zeitgerecht und cosy ist auch der neue, wunderbar lebenstaugliche Wollstoff von Rolf Benz, der mit seinen pudrigen, poetischen Farben einmalige Wohn-Kompositionen ermöglicht.

Während die gemeinschaftlich genutzten Quadratmeter wachsen, werden die eigenen Räume in der Stadt kleiner. Vor allem im urbanen Umfeld ist Fantasie gefragt. Schon der Balkon oder die Terrasse können hier zum zusätzlich genutzten Wohnraum werden. Immer mehr Firmen bieten zudem kleine mobile Wohnmodule an, die im Kleingarten oder auf dem Dach als Kreativ-Oasen dienen. Hier sind – wie in klassischen Apartments – Sitzmöbel angesagt, die viele Bedürfnisse erfüllen. Rolf Benz bietet bereits seit Längerem mit großem Erfolg zierliche Funktions-Sofaprogramme an. Das Spiel mit edlen natürlichen Materialien und das Zusammenwachsen von Innen und Außen greift Rolf Benz jetzt auch mit dem neuen Sofa Rolf Benz AURA auf. Auf höchst elegante Weise werden hier aktuelle Wohn- und Lebensgewohnheiten in ein Sofaprogramm übersetzt.

Die Firma Rolf Benz

Das Unternehmen Rolf Benz greift seit seiner Firmengründung im Jahr 1964 kulturelle und gesellschaftliche Entwicklungen auf und entwirft die dazu passenden Möbel. Schon im Gründungsjahr präsentierte Rolf Benz das erste fernsehgerechte Sofasystem überhaupt. Bis zum heutigen Tag steht Deutschlands bekannteste Sofamarke mit Endkunden in über 50 Ländern für visionäres Design, leidenschaftlichen Stil, kompromisslosen Sitzkomfort und Qualität made in Germany. Das Design von Rolf Benz wurde schon vielfach ausgezeichnet. Heute beschäftigt die Rolf Benz AG rund 450 Mitarbeiter und fertigt ihre Polstermöbel in unmittelbarer Nähe des Firmensitzes Nagold komplett selbst. Die Gestelle kommen aus eigener Herstellung in Pfalzgrafenweiler. Lagerung, Zuschnitt, Näherei, Vorpolsterei und Polsterei sind in Mötzingen angesiedelt. Nur ganz wenige Polstermöbelmarken können heute noch solch eine lückenlos eigene Fertigung vorweisen.

Obwohl das Unternehmen Rolf Benz mehrfach den Inhaber wechselte, hat es seine Identität stets gewahrt. Zuletzt war Rolf Benz in der Hand der deutschen Hüls-Unternehmensgruppe (Stadtlohn). Diese hat die Polstermöbelmarke jetzt an das chinesische Unternehmen Jason Furniture (Hangzhou City) verkauft. Am 28. Februar fand die Vertrags-Unterzeichnung (Signing) statt, die vorbehaltlich der Prüfung durch die deutschen und chinesischen Behörden zeitnah in Kraft tritt. Vollzogen wird der Kauf von der KUKA Investment and Management Co. Ltd., einer Tochterfirma von Jason Furniture. Rolf Benz wird wie bisher als international bekannte deutsche Lifestyle-Marke mit Fertigung im Schwarzwald weitergeführt.

 
Weitere Informationen:
Pressestelle Rolf Benz Deutschland / International
Rolf Benz AG & Co KG
Haiterbacher Straße 104
D-72202 Nagold

Herr Jens Kittel
Fon: +49 (0) 7452 – 601 379
Fax: +49 (0) 7452 – 601 378
E-Mail: presse@rolf-benz.com

ZURÜCKDRUCKEN
ROLF BENZ.PRESSE
Downloads
Bildname:
RolfBenz_988_011_small.jpg
RolfBenz_988_011_large.jpg
JPG (72 DPI, 11 KB)
DOWNLOAD
JPG (300 DPI, 950 KB)
DOWNLOAD
 
nach oben