ROLF-BENZ.COM IMPRESSUM
Pressemitteilung
03.01.2018
High-End Design aus Deutschland: Die Rolf Benz AG & Co. KG produziert seit über fünfzig Jahren luxuriöse Polstermöbel

Nagold. Das Polster-Unternehmen Rolf Benz AG & Co. KG zählt zu den Wegbereitern der deutschen Designkultur. Gegründet 1964 in Nagold im Schwarzwald, entwickelte sich Rolf Benz schon früh zur Avantgarde für Sofas, die perfekt auf die Lebensstile ihrer Zeit abgestimmt sind. Die international bekannte Möbelmarke mit Liebhabern in über 50 Ländern steht für erstklassiges Design, leidenschaftlichen Stil, kompromisslosen Sitzkomfort und höchste geprüfte Qualität "Made in Germany".

Die Rolf Benz AG beschäftigt rund 450 Mitarbeiter und fertigt ihre begehrten Polstermöbel in unmittelbarer Nähe des Firmensitzes komplett selbst. ¬Die Gestelle kommen aus eigener Herstellung in Pfalzgrafenweiler. Lagerung, Zuschnitt, Näherei, Vorpolsterei und Polsterei sind in Mötzingen angesiedelt. Nur ganz wenige Anbieter können solch eine lückenlose eigene Fertigung in Deutschland vorweisen.

Auch strategisch ist Rolf Benz führend. Bereits in den sechziger Jahren, als der Markengedanke noch relativ neu war, setzte das Unternehmen auf eine unmittelbare, emotionale Kommunikation. Die Marke ROLF BENZ gilt daher in Deutschland als Inbegriff einer zeitlos-eleganten, legeren Sitzkultur, mit der genussvolle Menschen ihr Lebensgefühl ausdrücken.

Die Rolf Benz AG heute

Die Rolf Benz AG umfasst heute vier Produktbereiche: Unter dem Markennamen ROLF BENZ werden luxuriöse Polster- und Wohnmöbel für anspruchsvolle Sofabesitzer gefertigt. Mit freistil Rolf Benz startete 2011 eine neue Marke mit Polstermöbeln für unkonventionelle, kreative Konsumenten. Für den Einsatz in öffentlichen und gewerblichen Objekten empfiehlt sich die Kollektion ROLF BENZ CONTRACT.  Im Jahr 2016 schließlich lancierte die Rolf Benz AG die Marke hülsta sofa für entspannte Familien. In hülsta sofa fließt das Polsterwissen von Rolf Benz und die Philosophie der weltbekannten Wohnmarke hülsta ein. In allen vier Bereichen verzeichnet die Rolf Benz AG Wachstumsraten.

Das Unternehmen zählt zu den Global Playern der Möbelbranche und ist mit 300 Handelspartnern in Deutschland und 250 Händlern international aktiv. Der Exportanteil beträgt 45 Prozent. Aktuell realisiert Rolf Benz in enger Zusammenarbeit mit Handelspartnern Flagship Stores in den Metropolen der Welt. Es gibt bereits Standorte in Berlin, Hamburg, Köln, München, Neu Delhi, New York, Taiwan, Warschau und Wien. Weitere Flagship Stores folgen.

Designpreise und Projekte

Die Polsterkreationen der Marke ROLF BENZ werden von führenden Gestaltern ihrer Zeit entworfen und mit höchsten Designpreisen prämiert. So wurde das inhouse gestaltete modulare Sofasystem „Nuvola“ mit dem „German Design Award 2018“, „Winner“, ausgezeichnet. Der perfekt proportionierte Clubsessel Rolf Benz 562 von This Weber erhielt den Preis „ Iconic Awards: Innovative Interior 2018“, Prädikat „Best of Best“.

Auch die erfolgreich vermarkteten Funktionsmöbel der Marke ROLF BENZ werden immer wieder mit Preisen geehrt, zum Beispiel Rolf Benz NOVA mit dem "Red Dot Award : Product Design 2014" des Design Zentrums Nordrhein-Westfalen.  freistil hat ebenfalls Preise errungen, unter anderem als „Winner“ der „Iconic Awards: Innovative Interior 2018“ für den modernen Ohrensessel freistil 149 von Anders Nörgaard, bezogen mit einem Stoff des Berliner Designers Dawid Tomaszewski.

Polstermöbel der Kollektion ROLF BENZ CONTRACT finden in renommierten deutschen und internationalen Architekturprojekten ihren Platz. So gestaltete Werner Aisslinger zum Beispiel im Dialog mit Rolf Benz ein Sofa für das „25hours hotel langstrasse“ in Zürich. In den Räumen des Grand Hyatt Hotel in Berlin stehen die markanten Sessel Rolf Benz 580 und das Sofasystem Rolf Benz EGO. Auch der Business-Bereich der Allianz-Arena in München, die Business Senator Lounge der Lufthansa im Flughafen London Heathrow und die School of Law der University of Baltimore wurden mit Möbeln von ROLF BENZ ausgestattet.

Maßgeschneiderte Sofaprogramme

ROLF BENZ hat bereits vielfältige Sofaprogramme für elegante Wohnräume weltweit geschaffen. Genannt sei hier das erste fernsehgerechte Sofasystem überhaupt, die ADDIFORM aus dem Gründungsjahr 1964. Auch das Modell Rolf Benz DONO, das zum vierzigjährigen Firmenjubiläum entworfen wurde, war und ist international extrem erfolgreich. Sehr beliebt sind außerdem die Sofasystemprogramme Rolf Benz EGO und CARA, die sich an viele ergonomische Bedürfnisse anpassen lassen. Internationale Marktführerschaft hat Rolf Benz mit flexiblen Funktions-Programmen erreicht. Hier sind Rolf Benz MERA und PLURA  besonders begehrt. Als höchst individuell und wandlungsfähig erweisen sich die Polstermöbel aus Nagold auch deshalb, weil ihre Stoff- und Lederbezüge stets maßgeschneidert werden. 2014 wurden in einem umfassenden Prozess alle Polstermöbel der Marken ROLF BENZ und freistil ROLF BENZ mit dem „Blauen Engel“ zertifiziert. Die Modelle von hülsta sofa und ROLF BENZ CONTRACT weisen längst auch den „Blauen Engel“ auf. Die Auszeichnung bescheinigt, dass alle Polstermöbel emissionsarm sind und die verwendeten Polster- und Bezugsmaterialien umweltfreundlich hergestellt werden.

Historie der Rolf Benz AG

Das Unternehmen Rolf Benz wurde 1964 in Nagold von dem Polsterer Rolf Benz gegründet. Mit innovativen Sofaprogrammen für die TV-Ära wuchs die Firma rasch von 35 auf mehrere Hundert Mitarbeiter an, so dass 1974 ein zweites Werk im nahe gelegenen Mötzingen gebaut wurde. Im Jahr 1980 erwarb die westfälische Möbeldynastie Welle das Unternehmen, das eigenständig blieb und unter Firmengründer Rolf Benz 1994 an die Börse ging. 1998 übernahm die Hüls-Gruppe die Mehrheits-Aktienanteile von Welle, der Firmengründer schied 1999 aus. Im Jahr 2000 zog sich das Unternehmen von der Börse zurück und wandelte um in eine KG. Im März 2018 erwarb die chinesische  Kuka Investment and Management Co. Ltd., eine Tochtergesellschaft von Jason Furniture aus Hangzhou in China, das Unternehmen.  Dazu erklärte Gu Jiangsheng, Chairman der Kuka Gruppe: „Es ist uns ein großes Bedürfnis zu versichern, dass wir die Marken-DNA von Rolf Benz voll und ganz respektieren. ‚Made in Germany‘ ist für uns ein hohes Gut, das wir auch zukünftig zu 100% pflegen werden.“ Seit 1. März 2014 führt Jürgen Mauß, Vorstandsvorsitzender der Rolf Benz AG, das Unternehmen.

 
Weitere Informationen:
Pressestelle Rolf Benz Deutschland / International
Rolf Benz AG & Co KG
Haiterbacher Straße 104
D-72202 Nagold

Herr Jens Kittel
Fon: +49 (0) 7452 – 601 379
Fax: +49 (0) 7452 – 601 378
E-Mail: presse@rolf-benz.com

ZURÜCKDRUCKEN
ROLF BENZ.PRESSE
Downloads
Bildname:
RolfBenz_Nuvola_019_small.jpg
RolfBenz_Nuvola_019_large.jpg
JPG (72 DPI, 237 KB)
DOWNLOAD
JPG (300 DPI, 2.49 MB)
DOWNLOAD
Bildname:
freistil_149_001_small.jpg
freistil_149_001_large.jpg
JPG (72 DPI, 45 KB)
DOWNLOAD
JPG (300 DPI, 5.03 MB)
DOWNLOAD
Bildname:
25hoursZuerich_001_small.jpg
25hoursZuerich_001_large.jpg
JPG (72 DPI, 37 KB)
DOWNLOAD
JPG (300 DPI, 3.97 MB)
DOWNLOAD
 
nach oben