ROLF-BENZ.COM IMPRESSUM
Pressemitteilung
18.10.2016
Ein Labyrinth von ROLF BENZ: Premiere auf dem Designers´ Saturday in der Schweiz

Nagold / Langenthal / November 2016. Die Rolf Benz AG aus Nagold stellt erstmals auf dem Designers‘ Saturday in Langenthal aus. Mit diesem Auftritt bekennt sich das namhafte deutsche Polstermöbelunternehmen zum Schweizer Premiummarkt und zur internationalen Design-Exzellenz. In einem eigens kreierten Labyrinth wird die Marke ROLF BENZ auf eine ungewohnte, experimentelle Weise in Szene gesetzt.

Der Designers‘ Saturday wurde 1987 von führenden Schweizer Designunternehmen ins Leben gerufen und findet seitdem alle zwei Jahre in Langenthal statt. An sechs Standorten, die allesamt der guten Form verschrieben sind, inszenieren mehr als 70 Aussteller vom 4. bis 6. November 2016 ihre hochwertigen Brands.

Exzellenz ist dabei das oberste Gebot. Nur diejenigen Unternehmen, die auch in diesem Jahr hochqualitative Ausstellungskonzepte vorzuweisen hatten, wurden von einer Fachjury zum Designers‘ Saturday 2016 zugelassen. Besucht wird der weltweit bekannte Event vor allem von Premiumhändlern, Architekten und designaffinen High End-Kunden.

„Wir freuen uns, in diesem Jahr am Designers‘ Saturday teilzunehmen“, sagt Jürgen Mauß, Vorstandsvorsitzender der Rolf Benz AG. „Hier können wir unserem Publikum zeigen, dass wir nicht ‚nur‘ einfach Sofas machen, sondern Einrichtungsdesign auf höchstem Niveau schaffen. Ganz bewusst stellen wir in Langenthal Entwürfe vor, die in ihrer Einzigartigkeit über die Gegenwart hinausreichen.“

ROLF BENZ präsentiert sich dem Publikum in der futuristischen Produktionshalle der Holzmanufaktur Hector Egger Holzbau. Das Ausstellungskonzept der deutschen Designmarke bezieht sich dabei ganz klar auf die Holz-Kompetenz in der Location: ROLF BENZ fokussiert auf vier Entwürfe von „Formstelle“. Das deutsche Designstudio ist dafür bekannt, dass es Massivholz handwerklich hochwertig und neu interpretiert.

Die Möbelstücke aus der ROLF BENZ Kollektion im Einzelnen: der Sessel 580 und die Bank 944, die von der Origami-Faltung inspiriert sind; und der Dining-Tisch 965, der zeigt, dass Massivholz auch äußerst leicht anmuten kann.

„Wir sind stolz darauf, dass ROLF BENZ unsere Entwürfe auf dem Designers‘ Saturday in den Mittelpunkt rückt“, sagen Claudia Kleine und Jörg Kürschner vom Desingstudio „Formstelle“. „Für uns steht das authentische Beziehungsgeflecht zwischen Mensch und Raum immer im Mittelpunkt. Diese Vision sehen wir auch in Langenthal realisiert.“

Ausgehend vom Labyrinth als uraltem Pilgerweg und barockem Lustpfad, offenbart sich ROLF BENZ in Langenthal in einer 50 Quadratmeter
großen Holzbox. Wer eintritt, bewegt sich an Farbzonen, Zeichnungen, Spiegelungen und Sackgassen vorbei auf ein verborgenes Zentrum zu. In den Gängen werden die Möbelstücke, ihre Ideengeschichte und verfremdete Versionen ihrer selbst gezeigt.

Höhepunkt der Inszenierung ist die überraschend grüne Zone im Inneren des Labyrinths. In der dort platzierten Fotobox können die Besucher (als Hommage an das Vergnügen) ein Bild von sich machen und versenden.


Designers’ Saturday 2016:

Rolf Benz 580. Ein starker Charakter.

Rolf Benz 944. Ein neuer Charakter.

Rolf Benz 965. Neue Leichtigkeit.

 
Weitere Informationen:
Pressestelle Rolf Benz Deutschland / International
Rolf Benz AG & Co KG
Haiterbacher Straße 104
D-72202 Nagold

Herr Jens Kittel
Fon: +49 (0) 7452 – 601 379
Fax: +49 (0) 7452 – 601 378
E-Mail: presse@rolf-benz.com

ZURÜCKDRUCKEN
ROLF BENZ.PRESSE
Downloads
 
nach oben